top of page
  • LinkedIn
  • Instagram

Wer steckt hinter rundesache?

Hallo, ich bin Agnes! Als begeisterte Pétanque-Spielerin, Sektionsleiterin eines Vereins und mehrfache Österreichische Meisterin fasziniert mich am meisten die Vielfalt in diesem Sport: die Herausforderung des Geländes und des Wetters, die körperliche und mentale Ausdauer an einem langen Turniertag und die taktischen und strategischen Überlegungen vor fast jedem Spielzug. Aber das Wesentlichste für mich ist die Kraft und die Energie, die meine Mitspieler und ich aus einem funktionierenden Team schöpfen können. Mit der Zeit bin ich immer überzeugter, dass eine hervorragende Technik allein nicht zum angestrebten Ziel führen kann und es freut mich sehr, dass dieser Umstand von immer mehr Sportler:innen anerkannt wird.
 
Als diplomierte Mentaltrainerin freue ich mich, mein Wissen für Begeisterte in Kursen und Workshops weitergeben zu können.

AGNES FEKETE

Diplomierte Mentaltrainerin, Ausbildung bei GESU Institut Wien

Leiterin Wiener Sport-Club Sektion Pétanque

Mehrfache Österreichische Meisterin 

rundesache_Home_Headerbilder.png

Was ist rundesache?

rundesache vereint die Expertise von Leuten, die mit ganzem Herzen bei einer Sache sind und sich gerne die Frage stellen: wie machen wir daraus eine runde Sache?

 

rundesache ist das Gefühl, wenn man Antwort auf eine Frage bekommt, die Erklärung tatsächlich schlüssig und nachvollziehbar ist und sich der Kreis endlich schließt.

 

rundesache bietet dir Kurse und Workshops, die dich in deiner eigenen Welt weiterbringen und die dir neben Antworten auf deine Fragen vielleicht auch weitere, neue Fragen mit auf deinen Weg geben.

Die mentale Stärke zu trainieren ist meiner Meinung nach sinnvoll, weil...

  • es immer auf deine eigene Erfahrung aufbaut, um dir deinen nächsten Schritt zu zeigen und dabei nicht an Vorbilder anknüpft: „so hast du zu sein!“

  • es das körperliche Training sinnvoll ergänzt

  • es auf eine enorme Menge von Information und Wissen aus dem Bereich Sportpsychologie anknüpft, die im Allgemeinwissen noch nicht fest verankert, aber bereits erforscht ist (z. B. Spiegelneuronen und observatives Training)

  • es die eigenen Gedanken zu verstehen hilft und dadurch dir den Weg frei macht, deinen eigenen oft hinderlichen Glaubenssätzen bewusst zu werden

  • es dir ermöglicht, Dinge vielleicht mal anders zu sehen und zu denken

bottom of page